Pork Belly Burnt Ends

Burnt Ends werden normalerweise aus den würzigen Randstücken des Briskets gemacht. Wusstest du, dass du auch aus Schweinefleisch wunderbar saftige glasierte Fleischwürfel herstellen kannst, die noch dazu keine 12+ Stunden Garzeit benötigen?

Burnt Ends gehören zur Königsklasse auf jedem BBQ Event. Nichts schreit lauter nach Smoken als die würzig-saftigen "verbrannten" Enden des Briskets, die zur Krönung auch noch mit BBQ Sauce karamellisiert werden.

Ihr könnt die herzhaften Burnt Ends aber auch hervorragend mit Schweinefleisch herstellen. Lasst euch von unserem Rezept überzeugen.



Zubereitung

Das wird für unsere Pork Belly Burnt Ends benötigt:


- Schweinebauch vom Fleischer deines Vertrauens - ca 1,5-2kg


- ein geeigneter Rub - in unserem Fall der Saudomaso Rub von den Kitchen Bastards


- Butter


- eine gute Portion Rauch - bei uns Smoking Pellets Walnuss


- BBQ Sauce nach Wahl



1. Schritt: Schweinebauch vorbereiten


Zuerst muss beim Schweinebauch die Schwarte ab - pass dabei auf, dass du nicht zu viel abnimmst, es kann ruhig noch eine dünne Schicht Fett am Fleisch bleiben.

Diesen Schritt kannst du dir in den meisten Fällen ersparen, wenn du die Schwarte gleich vom Fleischer abnehmen lässt.

Dann den Schweinebauch wenden und die Knorpel herausschneiden. Auch dieser Schritt wird von den meisten Fleischern gerne für dich gemacht.

Das Fleisch wird für unsere Pork Belly Burnt Ends nun in mundgerechte Happen geschnitten - ca. 3x3cm sollten es sein.

Jetzt kommt Würze ins Spiel - Die Schweinewürfel werden reichlich mit einem Rub nach Wahl eingewürzt. Bei uns kommt der Saudomaso Rub von den Kitchen Bastards zum Einsatz, der den Pork Belly Burnt Ends eine feine Orangennote verleiht. Dieser Rub kommt bei uns und unseren Gästen nicht nur bei Schweinefleisch äußerst gut an.

Nach dem Einwürzen kommen die Pork Belly Burnt Ends erstmal in den Kühlschrank.


2. Schritt: Smoken


Damit die Pork Belly Burnt Ends rechtzeitig fertig werden müssen sie ca. 6 Stunden bevor du sie servieren möchtest auf den Smoker, denn wir bereiten sie mit der 3-2-1 Methode zu - 3 Stunden Smoken - 2 Stunden Dampfgaren - 1 Stunde mit BBQ Sauce glasieren.

Das kommt euch bekannt vor? - Wir haben zeitgleich mit den Pork Belly Burnt Ends unsere Rippchen zubereiten.


Für die Zubereitung unserer Pork Belly Burnt Ends haben wir unser Barrel zunächst auf 90°C eingeregelt und nach einer Stunde Garzeit auf 120°C erhöht. Dies machen wir, da auf 90° mehr Rauch erzeugt wird und somit mehr Rauchgeschmack auf das Fleisch übertragen wird.


Welche Pellets du für die Pork Belly Burnt Ends verwendest ist dir überlassen, wir haben für dich eine Übersicht erstellt, die dir hilft die richtigen Pellets auszuwählen.


3. Schritt: dämpfen


Nachdem unsere Pork Belly Burnt Ends 3 Stunden am Rost liegen beginnen wir mit dem nächsten Schritt - dem Dämpfen.


Erst geben wir noch einige Butter Flocken in die Schale mit den Pork Belly Burnt Ends, dann decken wir sie mit Alufolie ab. Unter der Folie dämpfen sie nun für weitere 2 Stunden.


Nach 5 Stunden gesamt Garzeit kommt die Folie wieder herunter. Da sich nun viel Flüssigkeit in der Schale angesammelt hat wird sie erstmal abgeschüttet bevor wir mit dem letzten Schritt beginnen.


4. Schritt: glasieren


Wie bei den 3-2-1 Rippchen werden auch unsere Pork Belly Burnt Ends in der letzten Stunde mit BBQ Sauce glasiert.

Dafür wird einfach reichlich Sauce über die Würfel gegossen und alles gut durchgemischt.

In der letzten Stunde karamellisiert die BBQ Sauce auf den Pork Belly Burnt Ends und gibt ihnen den letzten Feinschliff.

Nun können die Pork Belly Burnt Ends angerichtet werden.


Fazit


Muss man auf jeden Fall ausprobieren!


Die Pork Belly Burnt Ends haben´s in sich. Außen süß und würzig zugleich. Innen saftig und herzhaft.


10 Ansichten